Montag, 7. August 2017

Ich hab da mal eine Frage...

Quelle: Gärtner Pötschke


Hallo zusammen,

ich hätte da mal eine Frage an Euch! Welche Erfahrungen habt Ihr mit Gewächshäusern. Ich liebäugle nämlich mit einem kleinen Häuschen, in dem ich evtl. meine Kübelpflanzen besser überwintern könnte.

Klappt das mit dem Überwintern überhaupt so gut, wenn es tagsüber recht warm in dem Häuschen wird und nachts sehr kalt?
 Wie sieht es mit dem Standort aus?
Welches Fundament könnt Ihr empfehlen (sollte möglichst einfach umzusetzen sein)?
Was gibt es sonst noch zu beachten?

Ich bin gespannt auf Eure Erfahrungen!

Vielen Dank schon mal...



Kommentare:

  1. Na, auf die Antworten bin ich auch gespannt :-)
    Mich interessiert auch, ob man dann eine Heizung hat, die bei Minustemperaturen anspringt...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Petra,
      ich hoffe auch auf einige Erfahrungswerte! Bin nämlich am Überlegen, ob es Sinn macht, mir ein Gewächshaus zuzulegen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  2. Ich habe selber keine Erfahrung....und schaffe meine Kübelpflanzen in einen kühleren Raum, im Moment ist das der Boden. Da das sehr mühselig ist, schaffe ich mir auf jeden Fall keinen neuen an.
    Unsere Freunde haben ein Gewächshaus...dort friert es rein. Es ist nur frostfrei, wenn man die Heizung in Gang setzt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sigrun,
      ich habe keine Möglichkeit zum Überwintern von Pflanzen. Im Keller ist es zu dunkel. Aber ich denke im Gewächshaus ist das auch nicht so einfach und ohne Heizung wohl unmöglich. Mir tut es nur immer leid um meine paar Kübelpflanzen, die ich habe.
      Viele Grüße von Margit

      Löschen

      Löschen
  3. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit dem Überwintern von Pflanzen im Gewächshaus gemacht. Allerdings brauchst du eine Gewächshausheizung bei dauerhaften Minustemperaturen. Wir haben eine, bei der man die Temperatur einstellen kann, die nicht unterschritten werden soll und sie heizt dann bei Bedarf automatisch und schaltete sich wieder ab, wenn die Temperatur erreicht ist. Das ist sehr praktisch.

    Das Fundament haben wir uns betonieren lassen. So steht das Haus am stabilsten.

    Ich nutze das Gewächshaus momentan nur für Tomaten und der Ertrag ist gigantisch. Die Pflanzen fühlen sich superwohl (und auch die Amseln - die gehen im Sommer da gar nicht mehr raus :) ).

    LG, Varis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Varis,
      vielen Dank für Deine Erfahrungen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  4. Liebe Margit,

    leider kann ich Dir da nicht weiterhelfen, wir haben "nur" ein Frühbeet. Und meine Kübelpflanzen überwintere ich alle im Keller bzw. Treppenhaus, das klappt recht gut. Welche Pflanzen hast Du denn, die Du überwintern möchtest ?

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Anke,
      ich habe Oleander und ein paar Pelargonien. Mir tut es immer leid, wenn ich die Pflanzen entsorgen muss!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  5. Liebe Margit,
    unser GWH steht auf Punktfundament, die Träger sind einbetoniert. Darauf liegt der Rahmen des GWH. Alles prima standfest weil gute Qualität. Wenn Du Kübelpflanzen überwintern willst, kommst Du ohne Heizung und am Besten zusätzliche Noppenfolienisolierung nicht aus. Das wird nicht viel weniger kalt im GWH als draußen. Aber deutlich wärmer bei Sonnenschein! Deshalb steht unseres halbschattig, da kommt erst ab Nachmittag die Sonne hin. Der Preis dafür ist, das die Tomaten erst später reifen, dafür werden es auch keine 50 Grad drinnen. Ich möchte es nicht mehr missen :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Karen,
      ich denke, dass es wohl doch sehr aufwändig ist, Pflanzen zu überwintern... egal wo! Mir tut es immer leid, die Pflanzen im Herbst zu entsorgen. Meine Dipladenien überwintere ich im Wohnzimmer. Dafür wäre das Gewächshaus viel zu kalt! Oleander verträgt ja durchaus ein paar Minusgrade.
      Der Aufwand im Gewächshaus mit Heizung usw. ist schon enorm und steht wohl in keinem Verhältnis zum Wert der Pflanzen.
      Vielen Dank für Deine Meinung!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  6. Wenn es nur darum geht, Kübelpflanzen zu überwintern, ist es ein bisschen teuer, sich nur deshalb ein Gewächshaus zu kaufen.
    Ich bin passives Mitglied im nächsten Gartenverein. Das kostet 30 Euro im Jahr, und dafür überwintern die Kübelpflanzen im Haus des Gartenvereins. Auch Gärtnereien bieten so einen Pflegeservice an.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sprotte,
      das ist natürlich auch eine Möglichkeit... und vermutlich eine sinnvollere!
      Vielen Dank für Deine Meinung!
      Gruß Margit

      Löschen
  7. Wie du schon selber bei Karen schreibt`s, ist es wohl eine teure Angelegenheit nur zum Überwintern ein Gewächshaus anzuschaffen. Bedenke daß es im GWH im Winter nur ca. 2° wärmer ist und das bei Minusgraden in der Nacht. Scheint aber bei Tag die Sonne wird es im GWH sehr schnell warm. Im Extremfall kann das -20° bis + 20° sein, also stets ein Auf- und Ab-, auch müßtest du ständig Tür auf und zumachen. Ohne Heizung geht das nicht und ohne Regler auch nicht. Noch besser wäre eine Umluftwälzung. Für Tomaten, Gurken, Melonen,Paprika, Zucchini ist das eine tolle Angelegenheit im Sommer, auch wenn du viel Anzuchten von Blumen und Gemüse machst.
    Ich selbst habe besagtes Gemüse drin, außer Zucchini (braucht viel Platz) Aber überwintern tue ich im Keller, im Gewächshaus ist nur Ackersalat oder manchmal total leer und offen. Heizen tue ich nur im Notfall im April/Anf.Mai. Mein GWH ist von Dezember bis März leer und offen, auch mit Ackersalat.
    So, nun kannst du überlegen, was für dich passend sein wird.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ilona,
      Vielen Dank für Deine Antwort! Ich denke,ich werde das mit dem Gewächshaus lassen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  8. Liebe Margit,
    da kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen - vielleicht hast du die Möglichkeit wie hier in der Gegend deine Kübelpflanzen für kleines Geld überwintern zu lassen.
    Einen lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Marita,
      ich wollte einfach mal die Erfahrungen anderer Hobbygärtner hören! Ich denke, es macht nicht viel Sinn, sich ein Gewächshaus zum Überwintern der Kübelpflanzen anzuschaffen.
      Ich finde, es gab ganz interessante Antworten, die mir die Entscheidung doch erleichtert haben!!! Muss mich mal erkundigen, welche Gärtnereien hier Überwinterung anbieten. Wäre vielleicht auch eine Möglichkeit!
      Viele Grüße von
      Margit

      Löschen
  9. Hallo Margit,
    wir haben unser Gewächshaus nunmehr seit fast 20 Jahren und ich möchte es nicht mehr missen. Zum Überwintern für Topfpflanzen eignet sich ein unbeheiztes nicht, aber im Frühjahr der erste Salat, Radieschen, dann Tomaten, mit Basilikum unterpflanzt... ! Evtl. Gurken, usw.. Im Winter stellen wir den Miniteich dort hinein, er friert hier durch die Tageswärme bei weitem nicht so schnell durch.
    Die Eckpfosten des GEwächshauses haben wir einbetoniert und das Haus mit einer Umrandung aus -nicht einbetonierten - Randsteinen versehen. Als Boden haben wir die "Muttererde" gelassen.
    Übrigens: Das Gewächshaus bietet auch einen guten Schneckenschutz ;-).
    Für mich ist ein weiterer Vorteil des Gewächshauses die Anzucht von diversem Saatgut und Pflänzchen im zeitigen Frühjahr, da wir im Haus keinen geeigneten Platz bzw. Fenster haben.
    Aber wenn es hauptsächlich um die Überwinterung geht, dann lohnt es wohl eher nicht... Bin gespannt, wie Du dich entscheidest. LG Birthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Birthe,
      Vielen Dank für Deine Antwort! Anzucht ist ja nicht so mein Ding! Daher denke ich, ist ein Gewächshaus nichts für mich. Aber oft ist man ja gleich so begeistert von einer Sache, dass man die Nachteile gar nicht mehr sieht! Auf jeden Fall haben mir Eure Antworten sehr geholfen! Ist doch immer besser, wenn man Meinungen von Leuten mit Praxiserfahrung hlrt!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  10. Ich lese hier gern rein, denn in meinem großen Kleingarten fehlt in weiter Zukunft auch ein Gewächshaus ☺. Schon allein deshalb, weil die Zitronenverbene über den Winter kommen muss - sie ist dieses Jahr prachtvoll...liebe Grüße
    Corinna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Corinna,
      das ist der Sinn eines Blogs, dass man auch für sich selbst nützliche Infos mitnehmen kann! Drücke Dir die Daumen für Deine Zitronenverbene!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  11. Hallo Margit,
    ich habe auch selbst keine Möglichkeit zum Überwintern und von Freunden mitbekommen, dass ein Gewächshaus ohne Heizung nicht ausreicht. Ich überwintere meine Oleander in Noppenfolie verpackt und stelle sie auf dickes Styrophor unter ein Vordach. Natürlich muss ich während frostfreier Perioden gießen. Das ging aber ganz gut, die Pflanzen haben das unbeschadet überstanden. Nur einer (der war noch neu und hatte einen zu kleinen Topf) der ist erfroren. LG Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Monika,
      interessant, dass Dein Oleander draußen überlebt hat! Er hält ja Temperaturen von bis zu minus 5 Grad aus. Ich habe mir jetzt auch gedacht, dass ich ihn so lange wie möglich draußen lasse und dann evtl. im Keller nit künstlichem Licht überwintere. Bei uns ist der Keller komplett dunkel!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  12. Liebe Margit,
    ich hab mir jetzt einfach mal erlaubt, die Antworten auf deine Fragen zu lesen, weil ich mir seit einigen Jahren schon die gleiche Frage stelle wie du.
    Aber ich möchte hier nicht Wissen "abstauben" ohne wenigstens einen lieben Gruß da zu lassen ;-)

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hilda, das ist sehr nett von Dir, dass Du ein Gruß hinterlassen hast! Ich denke, dass viele Tipps und Anregungen dabei waren! Ich habe mich gegen ein Gewächshaus entschieden. Für meine Zwecke ist es einfach nicht das Richtige! Ich hoffe, dass Du auch zu einer Entscheidung gekommen bist!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  13. Liebe Margit,
    mir geht's wie dir - wenn ich mir die Antworten so durchlese, denke, ich das ist dann doch ein zu großer Aufwand an Kosten und sonstigem Rundherum. Leider haben wir keine andere Möglichkeit, die Topfflanzen zu überwintrn, keine Garage, auch keinen dermaßen nahe gelegenen Gärtner etc., das heißt wir müssen sie leider auch immer entsorgen - oder in den Garten pflanzen (bei manchen Pflanzen kappt das ja durchaus...) Das ist jedenfalls der Grund, weshalb wir keine Oleander o.ä. haben...
    Herzliche Rostrosengrüße,
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/08/sommerfest-out-of-africa.html
    PS: Danke für deinen lieben Kommentar! Ich habe auch immer wieder versucht, in unserer Wohnnähe einen passenden Arbeitsplatz zu finden, hätte dafür auch ein niedrigeres Gehalt in Kauf genommen, aber leider Fehlanzeige.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Traude,
      ich kann an den Oleandern einfach nicht vorbeigehen. Zwei Dipladenien habe ich bereits zweimal im Wohnzimmer überwintert... aber frage nicht....
      Einmal hatte ich tausende von kleinen schwarzen Fliegen an den Wänden! Dann Spinnmilben...
      Aber die sind im Herbst immer so schön, dass ich sie nicht wegwerfen kann!
      Garage ist für den Oleander zu kalt und zu dunkel. Vielleicht versuche ich es mal im Keller... da brauche ich allerdings ein Pflanzenlicht! Mal sehen...
      Ja, ich bin wirklich froh über meinen kurzen Arbeitsweg und weiß das sehr zu schätzen!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen
  14. Hallo Margit,
    ich habe selbst keins, aber mal gelesen, dass man penibel darauf achten muss, die Temperatur bei Sonne niedrig zu halten. Sonst verlieren die Überwinterer wohl schnell ihre Abhärtung. Also auch im Winter immer lüften.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Elke,
      das habe ich auch gehört! Die Temperaturunterschiede sind wohl ziemlicher Stress für die Pflanzen! Drum hab ich mir auch gedacht, nach Erfahrungen zu fragen, bevor ich mir ein Gewächshaus anschaffe!
      Viele Grüße von Margit

      Löschen

Schön, dass Du mir ein paar Zeilen hinterlassen willst!